Schriftzug Werne
wappen
R S S - N E W S
Aktuelle News aus Werne jetzt als RSS-Feed auf ihr Handy oder Tablet...

Aktueller RSS-Feed
V E R A N S T A L T U N G E N
I N F O S
29.11.2017

Ein halbes Jahrhundert Partnerscháft mit Bailleul

Mit traditioneller flämischer Handwerkskunst aus der Bailleuler Klöppelschule ist das Erinnerungsstück gestaltet, das Bürgermeister Marc Deneuche (l.) zum 50-Jährigen der Städtepartnerschaft mit Werne Bürgermeister Lothar Christ überreichte.

Das 50-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Werne und Bailleul fand mit der Einladung der französischen Freunde eine Würdigung, die es nicht bei der Rückschau auf die historischen Anfänge der Versöhnung und die daraus gewachsenen lokalen Beiträge für ein Zusammenwachsen Europas beließ.

Die Begegnung im Kreis der weiteren Partner eröffnete Perspektiven auf einen fortwährenden Austausch auf breiterer Ebene – bei nächster Gelegenheit wohl Ende August 2018, wenn Werne im Rahmen des Internationalen Straßenfestivals zum hiesigen Jubiläumstreffen mit Volksfestcharakter lädt.

50 Jahre Partnerschaft Werne - Bailleul

Denn es waren nicht nur Franzosen und Deutsche, also formal Bailleuls Bürgermeister Marc Deneuche und sein Kollege Lothar Christ samt der Partnerschaftsvereinsvorsitzenden Jean André Vandelannoote und Dr.?Andrea Bokelmann, die beim Festakt am Samstagabend im Rathaus die Grundsätze der Zusammenarbeit mit der Unterzeichnung der Jubiläumsurkunden bekräftigten. Die Begleitung durch Vertreter der gemeinsamen Partnerstädte Kyritz (Brandenburg) und Wa?cz (Polen) sowie dem belgischen Izegem, mit dem Bailleul zugleich das 25-jährige Jubiläum dieser Partnerschaft beging, machte das Potenzial des Netzwerkes deutlich, das vor allem die engagierten Bürgern in den Vereinen geschaffen haben.

„Dieses Netzwerk ist unser kleines Europa“

Zumal sich mit dem Doppeljubiläum zwei Aspekte der Union paarten: die Ideen von Aussöhnung und Friedenssicherung einstiger Feinde wie bei Werne und Bailleul und der Erhalt regionaler Identität unterm blauen EU-Sternenbanner. Denn das 60 Kilometer entfernte Izegem und Bailleul (einst das flämische Belle) haben zueinander gefunden, um über die Grenze hinweg zu betonen, dass sie nicht zuletzt Flamen sind.

„Ich habe den Wunsch, dass wir multinational denken und weiter kooperieren“, appellierte Vandelannoote in seiner Ansprache. „Dieses Netzwerk ist unser kleines Europa.“



Ihr Standort:   Start